Glasformpizza

Zutaten:

  • Pizzateig
  • Tomatensoße
  • Käse (gehobelt und in Scheiben)

Zeitaufwand: 15 Minuten / Backzeit: 11 Minuten

Glasformpizza-1

 

Beschreibung:

Die Glasformpizza ist mal wieder eine andere Pizzaidee. Wer also gerne auf dem Gebiet Pizza mal was Neues ausprobiert, kommt um diese Variante nicht herum.

Um unser „Experiment“ durchzuführen benötigen wir eine Auflaufform aus Glas. Ich habe hier zwei genommen, da ich zwei verschiedene Varianten mache.

Die Form wird leicht eingeölt, also am besten einen Spritzer Olivenöl hineingeben und mit einem Küchentuch gut verreiben.

Danach wird der Pizzateig ausgerollt. Beim Ausrollen müsst ihr darauf achten, dass ihr ihn nicht zu dünn rollt. Also so 6-8mm sollte er schon noch haben. Den Teig legt ihr in die Form und breitet ihn schön aus. Wenn in jeder eurer beiden Formen ein Teig ist, deckt ihr diese ab und lasst sie noch etwas ruhen.

Nach ungefähr einer Stunde deckt ihr die Formen wieder auf und die Pizza wird belegt.

Eine Pizza mache ich immer ganz klassisch mit Tomatensoße und darauf gebe ich den gehobelten Käse. Die andere mache ich etwas kurios und zwar falsch herum. Hier gebe ich zuerst Käsescheiben auf den Teig und dann großzügig Tomatensoße oben drauf. Probiert es mal aus, es wird euch bestimmt schmecken.

Bei beiden Pizzen solltet ihr allerdings darauf achten, dass keine Soße zwischen Teig und Form kommt. Das wird sonst beim herausnehmen Probleme machen.

Jetzt geht’s auch schon ab in den Ofen. Diesen so heiß wie ihr könnt auf Ober- und Unterhitze einstellen und vorheizen lassen. Bei mir sind das 300°C.

Das Ganze ca. 10-12 Minuten backen und ihr könnt richtig sehen wie die Pizzen schön aufgehen und der Käse schmilzt.

Wenn sie schön durchgebacken sind, entnehmt ihr die Glasformen und könnt die Pizzen mit zwei Pfannenwendern sehr gut entnehmen.

Nun nur noch schneiden und auch schon genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.