Schokodessert

Zutaten:

  • 400ml Milch
  • 50g Zucker
  • 50g Kabapulver
  • 100ml Milch
  • 30g Kakaopulver
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 3 Packungen gemahlene Gelatine

Zeitaufwand: 20 Minuten / Kühlzeit: 5 Stunden

Schokodessert-2

Bild 2 von 4

Schokolade, Pudding, Schokoladenscheiben, Gelatine, Gelee, Milch, Kaba

 

Beschreibung:

Das kuriose Schokodessert ist an sich gar nicht schwer, ihr müsst nur genug Geduld haben um alles im Kühlschrank fest werden zu lassen.

Für die Zubereitung gebt ihr zuerst 400ml Mich, 50g Zucker und 50g Kabapulver in einen Topf, verrührt alles gut und erhitzt es langsam.

Während alles erhitzt, gebt ihr nochmal 100ml Milch und 30g Kakaopulver in eine Schüssel und verrührt das ebenfalls gut. Diese Masse wird etwas dicklicher.

Wenn die Milch im Topf schon heiß ist, gebt ihr noch die Masse aus der Schüssel hinein und rührt so lange bis alles schön aufgelöst ist. Danach brecht ihr die die Schokolade in Stücke und rührt sie ebenfalls unter. Jetzt könnt ihr alles einmal kurz aufkochen lassen und dann auf die Seite schieben.

Während eure „Schokoladenmilch“ langsam auskühlt, nehmt ihr einen kleinen Topf, gebt ca. 20 Esslöffel Wasser hinein und lasst die gemahlene Gelatine darauf rieseln. Diese wird fest und ihr könnt sie ein paar Minuten stehen lassen.

Danach kommt die Gelatine auf den Herd und wird ganz langsam erwärmt. Während sie schmilzt immer wieder etwas umrühren. Wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr ein paar Löffel von der Schokoladenmilch hinzu und rührt diese unter. Anschließend gebt ihr die Gelatinenmasse in die Schokoladenmilch und rührt alles mit einem Schneebesen gut unter. Die Temperatur sollte dabei irgendetwas zwischen 40°C und 60°C betragen.

Um das Ganze in Form zu bringen, nehmt ihr eine leere Milchpackung und schneidet den Deckel ab. Jetzt lasst ihr die Milch hineinlaufen und gebt es für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank. In dieser Zeit sollte alles gut fest werden.

Wenn es fest ist, nehmt ihr die Packung, schneidet sie auf und gebt den Schokoladenblock auf einen Teller. Ihr könnt euch nach Belieben Scheiben herunter schneiden und sie genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.