Vollkornbrezen

Zutaten:

  • 1,5kg Vollkornweizenmehl
  • 840 ml Wasser
  • 60g Butter
  • 45g Salz
  • 2 Würfel Hefe
  • 30g Natriumhydroxid und 1 Liter Wasser für die Lauge

Zeitaufwand: 30 Minuten

Vollkornbrezen1

Bild 1 von 3

Vollkornbrezen, Brezen, Vollkorn, Käsestange

 

Beschreibung:

Zuerst wird die Hefe im Wasser aufgelöst. Anschließend werden das Vollkornmehl, das Salz, die Butter und die Flüssigkeit in eine Schüssel gegeben und alles wird gut verrührt. Der fertige Teig muss dann noch ca. 1 bis 2h mit einem Teller abgedeckt ruhen.

Danach wird der Teig aus der Schüssel genommen und in kleine Stücke aufgeteilt. Ein Stück wird dann genommen und mit beiden Händen zu einer langen Schlange ausgerollt, aus dieser wird dann eine Brezel geformt.

In einer Schüssel werden 30g Natriumhydroxid in einem Liter Wasser aufgelöst. Dazu trägt man am besten Handschuhe, da Natriumhydroxid sehr aggressiv ist und auf keinen Fall in die Augen oder offene Stellen an den Händen kommen darf. Durch das Natriumhydroxid erhalten die Brezen jedoch ihr typisches Aussehen und ihren Laugengeschmack. Dazu werden die Brezen ca. 15 Sekunden in die Lauge getaucht und anschließend auf ein Backpapier gelegt.

Die Brezen können dann nach Belieben mit grobem Salz, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreut werden. Außerdem werden die Brezen unten am dicken Ende noch leicht eingeritzt.
Die fertigen Brezen kommen dann auf ein Backblech und werden bei 180 bis 200°C für ca. 10 bis 15 Minuten gebacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.