Gewürzgurken selbst einlegen

Gewürzgurken einlegen 2

Bild 1 von 7

Gewürzgurken, einlegen, Gurkenaufguss, Einmachen, Essig, Gurke, Gurken

Habt ihr euch schon immer mal gefragt wie man Gewürzgurken selber einlegen kann, oder habt ihr im Garten Gurken angepflanzt welche jetzt alle auf einmal reif werden? Dann bietet sich das Einlegen ja fast schon an.

Hierzu gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit ist fertiger Gurkenaufguss* und die zweite ist, die Gurken einzukochen.

Der fertige Gurkenaufguss besteht aus einer Flüssigkeit, welche Konservierungsstoffe enthält. Aus diesem Grund werden die Gurken auch nicht eingekocht, sondern lediglich in den Gurkenaufguss eingelegt. Da ich es aber „selber“ machen wollte, auch um die Konservierungsstoffe zu umgehen, habe ich die Gurken eingekocht.

Zu Beginn nehmt ihr erst einmal eure Gurken und wascht diese gut ab. Ihr könnt sie auch mit einer Bürste abschrubben, um auch wirklich die komplette Erde zu entfernen.

Anschließend nehmt ihr eine große Schüssel mit Wasser und löst ca. 4 Esslöffel Salz darin auf. Dort legt ihr jetzt die Gurken hinein, schaut das diese gut mit Wasser bedeckt sind und lasst sie für ca. 12 Stunden ziehen. Das macht man, damit die Gurken schön knackig bleiben.

Danach geht es weiter mit dem Einmachen. Zuerst braucht ihr saubere Gläser. In diese steckt ihr dann eure Gurken hinein. Ihr könnt sie entweder ganz hineinstecken oder aber auch halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden.

Auf die Gurken kommen dann die Gewürze. Hier gibt es fertige Mischungen* wo von allem etwas drin ist wie z.B. Dill, Senf, Pfeffer, Lorbeer, Nelken, Chili usw. Ihr könnt aber natürlich eure Gewürze auch nach Belieben selbst mixen wenn ihr alles daheim habt.

Ich hatte bei mir ca. 2kg Gurken und hab darauf 30g Gewürze verteilt. Nur das ihr einen Anhaltspunkt habt. Laut Anleitung hätten die Gewürze aber für bis zu 5kg Gurken gereicht.

Sind nun die Gurken und die Gewürze im Glas, geht es weiter mit der Flüssigkeit. Für meine 2kg Gurken habe ich 1 Liter Wasser und 1 Liter Essig in einem Topf zum Kochen gebracht.

Wenn die Flüssigkeit gekocht hat, kommt noch 200g Zucker und 1 Esslöffel Salz hinzu. Gut verrühren bis es aufgelöst ist und dann ab in die Gurkengläser damit.

In die Gläser wird so viel Flüssigkeit gekippt, dass die Gurken bedeckt sind aber noch 1cm Luft zum Rand bleibt. Habt ihr dann alle Gläser voll, gebt ihr den Deckel drauf und dreht sie um, um zu sehen ob sie auch dicht sind.

Die Gurken müssen jetzt noch eingekocht werden. Am besten ihr nehmt einen großen Topf wo alle Gläser hineinpassen, befüllt diesen mit Wasser und erhitzt es auf ca. 90°C. Hat das Wasser die Temperatur erreicht, gebt ihr die Gurkengläser mit dem Deckel nach unten in den Topf und lasst sie 30 Minuten einkochen. Wenn nicht alle Gläser hineinpassen, müsst ihr es auf zweimal machen.

Die Gurken lasst ihr anschließend noch abkühlen und lagert sie dann für mindestens 1 Monat ein.

Danach sind die fertig und ihr könnt eure eingelegten Gurken genießen.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.