Nudeln in Kirschsaft kochen

Thumbnail Nudeln mit Kirschsaft

Bild 1 von 3

Nudeln, Vollkorn, Kirschen, Kirschsaft, färben, Gemüsesaft, verrückt, bunt, rot

Ihr habt gerne bunte Nudeln, habt aber gerade keine zur Hand?

Kein Problem, denn ich zeige euch heute wie ihr normale Nudeln färben könnt. Dazu braucht ihr nicht etwa Farbe oder müsst etwas in den Teig mixen.

Ihr braucht lediglich etwas Saft.

Ich habe es mit Kirschsaft ausprobiert und ich kann euch sagen die Nudeln waren 1a gefärbt. Nehmt einfach den Saft und kocht die Nudeln anstatt im Wasser im Saft. Die Farbpartikel durchdringen dann die Nudeln und färben diese schön gleichmäßig ein.

Das hat auch alles wunderbar funktioniert unter der Prämisse, dass die Nudeln deutlich länger gekocht haben. Wenn ich sie im Wasser koche, dauert es ca. 8 Minuten und im Kirschsaft hat es ca. 20 Minuten gedauert.

Warum das so ist?

Ich hab keine Ahnung. Aber es war auch nicht weiter schlimm, man lässt sie einfach länger im Topf. Ich dachte erst die Nudeln nehmen den Saft nicht so gut auf wie das Wasser, allerdings habe ich sie mal gewogen und die farbigen Nudeln waren nicht leichter als die im Wasser gekochten. Obwohl sie noch etwas mehr Biss hatten.

Welche Farben kann ich alles nehmen?

Zum Einfärben könnt ihr allerlei Säfte nehmen. Wobei hier gilt, dass die Nudeln umso besser eingefärbt werden, je farbiger der Saft ist. Also bei Apfelsaft werdet ihr nicht so viel Unterschied sehen. Was aber auf jeden Fall noch geht ist Karottensaft, Tomatensaft, Holundersaft oder grüne Gemüsesäfte.

Und die Nudeln schmecken auch anders.

Sie nehmen nämlich den Geschmack des Saftes an. Man meint jetzt zwar nicht, dass man eine ganze Kirsche isst, aber man kann schon erkennen nach was sie schmecken. Gerade für Kinder ist es eine schöne Idee, sie können sich nicht nur an den bunten Nudeln erfreuen sondern auch erraten nach was diese schmecken. Außerdem ist es leicht zum selber machen und es sind keine Zusatzstoffe oder Farbstoffe drin.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.